Regeneration des ZNS – neueste Erkenntnisse

Details:

  • Dozentin: Dr. rer. nat. Petra Walter
  • Kursinhalte:
    • Forschungsstand in der neurowissenschaftlichen Forschung zum Thema Trauma des ZNS
    • Mechanismen der Degeneration
    • Besondere Situation des ZNS gegenüber dem PNS
    • Auswirkungen von aseptischen Entzündungen und Ischämie auf das ZNS
    • Neuroregeneration des ZNS
    • Neuroprotektion bei septischen/aseptischen Entzündungsreaktionen
    • Genauer Tagesablauf siehe häufige Fragen
  • Veranstaltungsort: Varel, Frankfurt, München
  • Voraussetzung: Ausschließlich Tierarzt/-in mit Nachweis
  • Dauer: Samstag 08:30-18:00 Uhr – Sonntag 08:30-16:30 Uhr
  • Im Kurs enthalten: Skript, Getränke, Snacks, Mittagsmenu
  • ATF-Stunden: 13

499,00 

Auswahl zurücksetzen
Kurs merken
Kurs merken
Artikelnummer: n.a. Kategorien: , , , , ,

Beschreibung

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zur Regeneration des geschädigten Zentralnervensystems im Säugetier und ihre Relevanz für die Rehabilitation in der Veterinärmedizin (Diskussion der aktuellen Publikationen von 2017 – 2020)

„It looks like a hell of a job – but one that might well be possible “. J. Nash & A. Pini, 1996

Nach einem Überblick über den aktuellen Forschungsstand in der neurowissenschaftlichen Forschung zum Thema Regeneration und Rehabilitation des ZNS, besprechen wir die allgemeinen theoretischen Grundlagen zu den Mechanismen der Neurodegeneration und der Unterschiede zwischen zentralem und peripherem Nervensystem. Wir betrachten dabei auch die Unterschiede zwischen dem akuten und dem chronischen Geschehen und werden uns über die Auswirkungen der Sekundärschädigung durch aseptische Entzündung und Ischämie unterhalten. Nach eingehender Beschäftigung mit der Degeneration wenden wir uns dann den Grundlagen der Regeneration des Zentralnervensystems zu, wie etwa Stammzellen, Wachstumsfaktoren, Neuroplastizität usw. Hierzu werden aktuelle wissenschaftliche Artikel führender Neurowissenschaftler vorgestellt und miteinander besprochen. In einer Diskussionsrunde sind Sie eingeladen über die Einbindung dieser wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis der Tiermedizin zu diskutieren.

Sekundärschäden im Akutfall abwenden

Der Sonntag ist der Neuroprotektion bei akuten Traumen und septischen Entzündungsreaktionen, aber auch der Versorgung bereits chronifizierter Schäden gewidmet. Wie kann man im Akutfall eine Sekundärschädigung bzw. eine Progression des Traumas abwenden, aber wenn diese eingetreten ist, wie kann eine Verbesserung dennoch erzielt werden. Auch hierzu werden aktuelle wissenschaftliche Artikel führender Neurowissenschaftler vorgestellt und deren Anwendbarkeit in der Tierarztpraxis bzw. Tierklinik diskutiert. Sie sind dabei herzlich eingeladen auch Einzelfälle in der Diskussionsrunde zu besprechen.

Ziel dieses Seminars ist eine Aktualisierung Ihres neurologischen Kenntnisstandes und eine Hilfestellung für Ihre individuelle praktische Umsetzung am neurologischen Patienten.

Das ist Ihr Output

R

State of Art in der Neurodegeneration

R

State of Art in der Neuroprotektion

R

State of Art in der Neuroregeneration

R

Kenntnisse über Anwendbarkeit in der Tiermedizin

Häufige Fragen und Antworten

Wie ist der Tagesablauf?

 

 

Programm Tag 1

Uhrzeit

Benennung

08.30 – 09.00

Begrüßung und Anmeldung

09.00 – 09.45

Überblick über den aktuellen Forschungsstand in der neurowissenschaftlichen Forschung zum Thema Trauma des ZNS

09.45 – 10.30

Allgemeine theoretische Grundlagen zum Thema Trauma des Zentralnervensystems: Mechanismen der Degeneration

10.30-11.00

Besondere Situation des ZNS gegenüber dem PNS

11.00 – 11.15

Kaffeepause

11.15-11.45

Auswirkungen von aseptischen Entzündungen und Ischämie auf das ZNS.

11.45 – 12.30

Grundlagen der Neuroregeneration des ZNS

12.30- 13.15

Mittagspause

13.15 – 15.00

Ausgewählte aktuelle wissenschaftliche Artikel zum Thema Trauma des ZNS

15.00 – 15.15

Pause mit Kaffee / Tee / Kuchen mit Möglichkeit des informativen Austausches mit der Dozentin zu speziellen Fragen

15.15 – 18.00

Diskussionsrunde zur Einbindung der wissenschaftlichen Ergebnisse in die Praxis der Tiermedizin

18.00

Abschluß

 

Programm Tag 2

08.30 – 09.00

Anmeldung und Begrüßung

09.00 – 09.45

Neuroprotektion bei aseptischen Entzündungsreaktionen

09.45 – 10.30

Neuroprotektion bei septischen Entzündungsreaktionen

10.30-11.00

Besondere Situation des ZNS gegenüber dem PNS

11.00 – 11.15

Kaffeepause mit Möglichkeit des informativen Austausches mit der Dozentin zu speziellen Fragen

11.15-12.30

Ausgewählte aktuelle wissenschaftliche Artikel zum Thema Regeneration des ZNS: State of Art

12.30- 13.15

Mittagspause

13.15 – 15.00

Diskussionsrunde zur Einbindung der wissenschaftlichen Ergebnisse in die Praxis der Tiermedizin auch in Einzelfallbetrachtung

15.00 – 15.15

Pause mit Kaffee / Tee / Kuchen

15.15 – 16.30

Abschlußbesprechung, Evaluation

Welche Zahlungsoptionen habe ich? Und muss ich den gesamten Preis auf einmal zahlen?

Sie haben die Möglichkeit per Sofortüberweisung oder per PayPal zu zahlen. In der Regel fällt für jedes Seminar eine Anzahlung in Höhe des halben Preises an. Kostet ein Seminar zum Beispiel 200€, liegt die Anzahlungsgebühr bei 100€. Ausführliche Informationen entnehmen Sie jeweils dem Warenkorb bzw. erfahren Sie im Checkout.

Wie viele Teilnnehmer können an dieser Fortbildung teilnehmen?

An diesem Seminar können je nach Veranstaltungsort maximal 20-30 Personen teilnehmen.

Welche Qualifikation hat der durchführende Dozent bzw. die Dozentin?

Bei vetwissen sind Experten am Werk: Unsere Dozentinnen und Dozenten sind in ihrem Tun qualifiziert und haben selbst langjährige Ausbildungen absolviert bzw. an zertifizierten Fortbildungen teilgenommen.

Wo kann ich Übernachten?

Für die Veranstaltungen

in
Varel finden Sie hier einer entsprechende Unterkunft

Frankfurt (Bitte bei der Buchung auf die Veranstaltung beziehen. Es sind 8 Zimmer zu einem Vorzugspreis reserviert)
Relexa Hotels /Frankfurt a.M.
Lurgiallee 2 60439 Frankfurt
Telefon +49 | 69 | 95778–0
Telefax +49 | 69 | 95778–878
E-Mail: frankfurt-main@relexa-hotel.de
www.relexa-hotel.de

München
AZIMUT Hotel Munich
Kronstadter Straße 6-8
81677 München
Tel: +49 (0) 89 943 844 2504
Fax: +49 (0) 89 943 844 2670

Ich habe weitere Fragen. An wen kann ich mich wenden?

Kontaktieren Sie unse gerne, falls Sie noch weitere Fragen zum Kurs oder zu unserem Wirken haben. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0160 / 90385557. Eine E- Mail versenden Sie bitte an info@vetwissen.de? Häufige Fragen und Antworten finden Sie dar?ber hinaus auch in unseren FAQ.

Ähnliche Fortbildungsseminare

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Regeneration des ZNS – neueste Erkenntnisse“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.