Doppellonge und Fahren am Boden

  • Dozent: Anja Erckel
  • Kursinhalte: 
    • Theorie:
      • Ausführliche Theorie der Doppellongenarbeit
      • Vorteile gegenüber üblichem Longieren
      • Arbeit ohne Peitsche mit langen Leinen und Körpersprache
      • Trainingsmöglichkeiten für Pferde ab ca. 2 Jahren bis ins hohe Alter
    • Praxis
      • Anlongieren der Pferde durch die Trainerin mind. Schritt/Trab incl. Handwechsel im begrenzten Raum
      • Übergabe an den Teilnehmer
      • Arbeiten auf der ganzen Bahn und Übergang zum Fahren am Boden im Parcours
      • 2 Einheiten pro Pferd/Mensch-Paar nach der Theorie
  • Veranstaltungsort: Im Ockert 5, 64823 Groß-Umstadt
  • Getränke und Speisen: Sind exclusive und nicht im Kurspreis enthalten
  • Voraussetzung: Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich
  • Was brauchen wir?: Longiergurt, Kappzaum/Sidepull/Dually, 2 gleichlange Leinen (kann alles geliehen werden), Eigenes Pferd erforderlich, mind. 2 Jahre alt

95,00 

Auswahl zurücksetzen
Kurs merken
Kurs merken
Artikelnummer: n. a. Kategorien: , ,

Beschreibung

Arbeiten mit der Doppellonge oder auch fahren am Boden

Das Thema Doppellonge ist für mehrere Zielgruppen interessant: Jungpferde, die sich am Boden auf die Zügel- und Schenkelhilfen sowie Stimmhilfen einstellen können und lernen, sich erst einmal selbst zu tragen, bevor sie auch noch den Reiter ausbalancieren müssen. Tragende Stuten oder Pferde in Rekonvaleszenz, die nicht geritten werden können, aber trotzdem gezielte Bewegung benötigen und möglichst wenig Muskulatur abbauen oder welche aufbauen sollen. Reitpferde, die zur Abwechslung mal am Boden gearbeitet werden können. Problematische Pferde, die an der Longe gerne gegen den Menschen gehen, sich nicht rausschicken lassen oder gar angreifen … In all diesen Fällen ist das Arbeiten mit 2 Longen eine sinnvolle Alternative. Ob das Pferd nur zu schmutzig zum Satteln ist – den Gurt bekommt man in der Regel schon noch an, ob der Reiter nicht ganz fit ist oder das Pferd nicht ausgelastet zum Bocken neigt … die Doppellonge ist hier die Lösung.

Der Unterschied zur Arbeit des Doppellongen-Papstes Wilfried Gehrmann ist die etwas andere Arbeitsweise. Die Longen müssen nicht die ganze Zeit in der Halt gehalten werden und dem Longenführer wird es so ermöglicht mit feinen Hilfen und Impulsen einzelner Finger zu arbeiten. Da möglichst keine Peitsche in der Hand gehalten wird und wir nicht über Umlenkrolle arbeiten, ist jederzeit ein Handwechsel möglich. Auch die Kombi zwischen Doppellonge und Fahren am Boden ist im Bruchteil einer Sekunde möglich. Eigentlich für jeden gut zu erarbeiten, auch wenn er sonst nicht der Longier-König ist.

Was lernen Mensch und Pferd außerdem?

Die Trainerin longiert die Pferde an – sofern noch nicht geschehen und bringt ihnen die Handwechsel in Schritt und Trab bei. Danach wird der Longenführer gezielt unterstützt und auf die diversen Möglichkeiten der Trainingsmethode nochmal aufmerksam gemacht. Alles was bei der Theorie morgens schon durchgesprochen wurde, wird am Pferd sichtbar gemacht. Nachmittags gibt es dann eine Kombination zwischen Fahren am Boden zur Auslastung des Kopfes und Doppellonge auf dem offenen Reitplatz oder in der Reithalle.

Das ist Ihr Output

R

Vertrauen zwischen Mensch und Pferd aufbauen

R

Gymnastizierung und Auslastung im Kopf

R

Anwendbar auch auf nicht mehr oder noch nicht reitbare Pferde

R

Zu Hause gut nachzuarbeiten

Häufige Fragen und Antworten

Welche Zahlungsoptionen habe ich? Und muss ich den gesamten Preis auf einmal zahlen?

Sie haben die Möglichkeit per Sofortüberweisung oder per PayPal zu zahlen. In der Regel fällt für jedes Seminar eine Anzahlung in Höhe des halben Preises an. Kostet ein Seminar zum Beispiel 200€, liegt die Anzahlungsgebühr bei 100€. Ausführliche Informationen entnehmen Sie jeweils dem Warenkorb bzw. erfahren Sie im Checkout.

Kann ich nach dem Kurs die erlernten Inhalte selbstständig anwenden?

Ja, es ist immer das Ziel von unserem Team das Sie alle gelernten Inhalte später auch anwenden können. Ziel ist es mit der Gymnastizierung ein Reiten mit leichter Hand zu erzielen und Pferd und Mensch besser kommunizieren zu lassen.

 
 
 
 
 

Wie viele Teilnehmer können an dieser Fortbildung teilnehmen?

Das Angebot richtet sich an eine Gruppe von 8 aktiven Teilnehmern.

Haben Sie Schulpferde?

Ein Pferd kann nur nach Absprache geliehen werden. Normalerweise stehen keine Schulpferde zur Verfügung. 

Kann ich mein Pferd mitbringen?

ja, sehr gerne. Pferde können auf der Gastpferdekoppel untergebracht werden, allerdings muss ein Paddock abgesteckt werden. Ihr Pferd muss Halterführig sein.

Benötige ich für die Teilnahme am Kurs irgendwelche Vorkenntnisse?

Nein, sie benötigen keine Vorkenntnisse, lediglich Interesse am arbeiten mit dem wundervollen Geschöpf Pferd. Das mit gebrachte Pferd muss Halterführig sein.

Wo kann ich Übernachten?

Sofern der Kurs in Groß-Umstadt und Umgebung stattfindet, finden Sie in unserem Hotelguide eine Auflistung verschiedener Hotels, Apartments und Ferienwohnungen – mit und ohne tierischen Begleiter. Der Kurs findet an einem anderen Ort statt? Gerne helfen wir Ihnen auch hier bei der Suche nach einer passenden Unterkunft. Schreiben Sie uns einfach an info@vetwissen.de

Ich habe weitere Fragen. An wen kann ich mich wenden?

Kontaktieren Sie uns gerne, falls Sie noch weitere Fragen zum Kurs oder zu unserem Wirken haben. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0160 / 90385557. Eine E- Mail versenden Sie bitte an info@vetwissen.de? Häufige Fragen und Antworten finden Sie darüber hinaus auch in unseren FAQ.

Kunden kauften auch

Ähnliche Fortbildungsseminare

Zusätzliche Information

Datum

31. Juli 2021

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Doppellonge und Fahren am Boden“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.